Title

Übersicht

Präsentation in Wiesbaden

Am vergangenem Wochenende (2.2.2013) hat das Druckkammerzentrum Wiesbaden sein 15jähriges Jubiläum gefeiert. Um diesen Anlass gebührend zu feiern hat das Zentrum eine Vortragsreihe rund um das Thema hyperbare Medizin organisiert.

Die Themenliste behandelte Themen wie: Neueste HBO Richtlinien, neue technische Errungenschaften, Behandlung von Wunden und natürlich das Thema Tauchen.

Die Cavebase, in diesem Fall vertreten durch Tibor Czuppon und mich haben ebenfalls einen Zeitslot von 45min. erhalten. Unser Thema lautete: "Technisches Tauchen im Grenzbereich". Tibor hat die Projekte vor meiner Mitgliedschaft erläutert und dem Publikum erläutert welcher logistischer Aufwand mit Explorationen verbunden ist - zu dem hat er sehr anschaulich erläutert wie die Cavebase die unterschiedlichen Notfallsituationen plant und sich so bestmöglich auf Unfälle aller Art vorbereitet. Ich habe den Teil "Bericht aus Serbien" übernommen.

Wir haben so versucht unsere Projekte und das Höhlentauchen so lebhaft wie möglich vorzustellen. Das Publikum, bestehend aus Ärzten, Professoren, Vertreter aus dem Offshorebereich, Feuerwehr, GTÜM, Vertreter von Tauchverbänden und generell Interessierten folgte unseren Ausführungen sehr gespannt. Kleine Filmsequenzen vom Habitat und schöne Fotos aus den unterschiedlichen Höhlensystemen rundeten das positive Bild zum Thema "Höhlentauchen" ab.

Am Abend lud uns der Geschäftsführer des Druckkammerzentrum noch zu einem gemeinsamen Abendessen ein. Die abendlichen Diskussionen waren für mich persönlich sehr beeindruckend. Die Menschen die ich dort kennenlernen durfte sind allesamt sehr sympathisch und auf ihrem jeweiligen Fachgebieten ausgewiesene Experten - endlich mal keine Internet-Wissenschaftler ;-)

Ich habe an diesem Abend viel gelernt, im speziellen über O2 Analyseverfahren, Bergung von verunglückten Tauchern in Dahab oder Umgang mit Offshoretauchern. Eine tolle Veranstaltung und mir bleibt nur eine dicke Danksagung an Michael Kemmerer, Geschäftsführer des Druckkammerzentren Rhein-Main-Taunus GmbH.

Ich hoffe es hat Euch gefallen, in diesem Sinne

Wilke

Highslide JS
Navigieren mit Pfeiltaste RECHTS oder LINKS. Erneuter Klick schließt das Bild.
Highslide JS
Navigieren mit Pfeiltaste RECHTS oder LINKS. Erneuter Klick schließt das Bild.
Highslide JS
Navigieren mit Pfeiltaste RECHTS oder LINKS. Erneuter Klick schließt das Bild.
Highslide JS
Navigieren mit Pfeiltaste RECHTS oder LINKS. Erneuter Klick schließt das Bild.
Highslide JS
Navigieren mit Pfeiltaste RECHTS oder LINKS. Erneuter Klick schließt das Bild.
Highslide JS
Navigieren mit Pfeiltaste RECHTS oder LINKS. Erneuter Klick schließt das Bild.
Highslide JS
Navigieren mit Pfeiltaste RECHTS oder LINKS. Erneuter Klick schließt das Bild.
Highslide JS
Navigieren mit Pfeiltaste RECHTS oder LINKS. Erneuter Klick schließt das Bild.

Kommentare

Ihr habt eine Meinung, Anregung oder Kritik zum Bericht?
Dann einfach hier die Gelegenheit nutzen Euch anonym mitzuteilen:

Name oder Mailadresse:

Sicherheitsabfrage, wiederholen Sie die Zahlenreihe:
9265

Anmerkung:

Bereits erfolgte Kommentare:

p.freitag@hbo-rmt.de, 05.02.2013 - 12:29 Uhr
Bitte noch Quelle der Fotos 2-7 hinzufügen. Quelle: Richard Pyrek
www.co-vergiftung.at Ansonsten ein, auch für Tauchunerfahrene Zuhörer,
spannender und verständlicher Vortrag ! Vielen Dank nochmals. MfG Peter
Freitag Presse und Öffentlichkeitsarbeit Druckkammerzentren Rhein Main Taunus GmbH

Wilke, 04.02.2013 - 14:44 Uhr
Jepp, haben schon einige ;-) Lieben Dank, ich ändere das schnellstmöglich...

roby71@web.de, 04.02.2013 - 14:14 Uhr
Sicher haben schon viele darauf hingewiesen: Schreibfehler im Header: Durckkammerzenten
Rhein-Main-Taunus. Vlg Roby.